Orbanisierung: Vorbild für Österreich und Europa?

Orbanisierung in Ungarn: Ansteckungsgefahr für Österreich und Europa?
#offenegesellschaft

Beiträge

Orbanisierung in Ungarn: Ansteckungsgefahr für Österreich und Europa?

Im Auftrag des Bildungsvereins – Offene Gesellschaft hat sich der Filmemacher und Journalist Árpád Hagyó mit Ungarn auseinandergesetzt und mit der Frage, inwieweit Orban eine Vorbildwirkung für Europa und Österreich hat.

Entstanden ist ein kurzer Film mit erschreckenden Aussagen. Hagyó und seine Interviewpartner zeigen auf, dass sich einige rechte Politiker in Österreich positiv auf Orban beziehen. Die "Ansteckungsgefahr" nicht nur in Österreich sei hoch, er bespiele nationale Affekte "rette" das Volk vor äußeren Bedrohungen und habe die Mitbewerber und vier Fünftel der Medienlandschaft Ungarns unter Kontrolle gebracht. Zudem werden die völkisch autoritäre Vergangenheit Ungarns und Politiker, wie Miklós Horthy, zeitweise Bündnispartner von Adolf Hitler, der den Holocaust in Ungarn zuließ, anscheinend schleichend rehabilitiert. Das "ungarische Rezept" sei zu einer Gefahr insbesondere in den Nachbarstaaten geworden, wo Orban "nachgeeifert" werde. 

2019-09-27red/TH